..zurück zur Startseite....


Disclaimer
Schulungswebinar: "Die biologischen Naturgesetze in der Organkohärenz" ein Webinar in 2 Teilen!

Als Beispiel der Magen in der Standardanalyse der OK:










Je nach Position des Magens: Unterreguliert oder Überreguliert und der % Zahl können wir schon sehen ob eine Funktionsminderung oder eine Überschuß da ist. Beim Überschuß kann man gleich nach einem Reflux zu fragen (immer, oder nur nach dem Essen??).

Bei der Unterregulation liegt meist eine Form von Blockade/Minderfunktion vor. Das alleine ist noch nicht ausreichend, denn der Magen hat mehrere Bereiche mit unterschiedlicher Konfliktbedeutung. Hier hilft uns phantastisch die Tiefere Analyse weiter:

               
...so ist jeder Standardeintrag der Organkohärenz beschrieben, welcher Konflikt wo zu sehen ist in der TA u. welche Indikationen - Stressoren in der OK auch Chaos genannt - damit verbunden sein können. Das ist letztlich die Hilfe, die so wunderbar in der OK zur Verfügung steht, wenn wir sie mit den Augen der biologischen Naturgesetze sehen.



...so zeigt sich der Magen in der Standardanalyse
Start    Systeme    TW - Med / Cardio-Puls    TW Frequency  Healy/Home   TW - Business

NEU: Die biologischen Naturgesetze in der Organkohärenz    BiLo-PS & Online Präsentationen   Impressum
Der Patient kommt mit Beschwerden - Beispiel Druckgefühl im Magen - das sehen Sie so nicht in der OK - aber im Zusammenhang mit den biologischen Naturgesetzen ist ganz klar zu erkennen, woher das Druckgefühl kommt und welches Konfliktthema damit verbunden ist - und welche Frage Sie dem Patienten stellen können: "Welches Thema mit Geld liegt Ihnen denn so quer im Magen??"

...jetzt haben Sie die Tür geöffnet u. können gezielt weitere Analysen machen, Erleichterung bieten z.B. mit einer guten Therapiestrategie.